UNE REVOLUTION AFRICAINE. LES DIX JOURS QUI ONT FAIT CHUTER BLAISE COMPAORE

Sonntag 15. November
19.00
Boubacar Sangar, Gidéon Vink
Burkina Faso 2015 DIGITAL I OmE I 98 min
Berlinpremiere

unerevo

Der Film von Boubacar Sangare und Gidéon Vink dokumentiert den Sturz des autoritären Regimes von Blaise Compaoré nach 27 Jahren ungeteilter Herrschaft in Burkina Faso durch die Macht der Straße. UNE REVOLUTION AFRICAINE (…) zeichnet die dramatischen Geschehnisse im Oktober 2014 nach und lässt Organisatoren und Akteure der Proteste zu Wort kommen.

linein

BOUBACAR SANGARE ist ein burkinischer Regisseur. Zu seinen letzten Filmen gehören AU NOM DE L´AMOUR  (2012) sowie DIEU VEILLE SUR LES VIGILES (2013).

GIDEON VINK lebt in Burkina Faso. Er ist künstlerischer Leiter und Programmverantwortlicher des Festivals „Ciné Droit Libre“ über Menschenrechtsfilme, das in Ouagadougou, Abidjan und Dakar stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.