THE MERCY OF THE JUNGLE

Di 13 NOV 19.30


THE MERCY OF THE JUNGLE VON JOËL KAREKEZI
RUANDA / BELGIEN / FRANKREICH 2018 DCP OME 91 MIN
IN ANWESENHEIT DES REGISSEURS JOËL KAREKEZI UND DES DARSTELLERS STEPHANE BAK
DEUTSCHLANDPREMIERE


 

 

Sergeant Xavier (Marc Zinga) und Private Faustin (Stéphane Bak) sind als Soldaten Teil einer ruandischen Armeeeinheit, die während des Zweiten Kongokriegs 1998 eine Gruppe Hutu-Rebellen aufspüren soll. Eines Nachts verlieren sie den Anschluss zu ihren Kameraden. Ihnen bleibt keine Wahl – sie müssen sich alleine durch den Dschungel kämpfen. In dem feindlichen, verminten Gelände, bedroht durch kongolesische Soldaten und wilde Tiere, sind die beiden Männer aufeinander angewiesen, um zu überleben…

Weiterer Aufführungstermin: Freitag 16. November, 17.00 Uhr


JOËL KAREKEZI, geboren 1985 in Gisenyi (Ruanda), machte im Jahr 2008 seinen Abschluss am Maisha Film Lab (Uganda) und der Fernakademie CineCours. Mit seinem Langfilmdebüt IMBABAZI – THE PARDON über die Versöhnung nach dem Völkermord in Ruanda an den Tutsi war Karekezi bereits 2013 bei AFRIKAMERA zu Gast. Im selben Jahr begann er die Arbeit am Drehbuch von THE MERCY OF THE JUNGLE, das 2013 in der „Fabrique des cinémas du Monde“ bei den Filmfestspielen von Cannes und im Jahr darauf beim Locarno Filmfestival präsentiert wurde. Seine internationale Premiere feierte der Film beim diesjährigen Toronto International Film Festival (TIFF).

STEPHANE BAK, 1996 in Blanc-Mesnil (Frankreich) als Sohn kongolesischer Eltern geboren, machte sich bereits in sehr jungen Jahren einen Namen als Stand up-Comedian auf kleinen Pariser Bühnen. Seit 2013 spielte er in diversen französischen TV-Filmund Serienproduktionen als auch in Musikvideos. Der Durchbruch im Kino gelang ihm 2016 mit einer Rolle in der deutsch-französisch-belgischen Thriller- Koproduktion Elle von Paul Verhoeven.