THE GRAVEDIGGER’S WIFE

MO 15 NOV
ERÖFFNUNG
19.30 ARSENAL
TICKETS

von Khadar Ayderus Ahmed
Finnland, Deutschland, Frankreich I 2021 I 82 min I OmE
In Anwesenheit des deutschen Produzenten Martin Hampel – Q+A

Wiederholung MI 17 NOV
20.00 ARSENAL
TICKETS

Guled und Nasra leben gemeinsam mit ihrem Teenagersohn Mahad in einem Außenbezirk von Dschibuti-Stadt. Guled hält seine Familie mit einem Job als Totengräber über Wasser. Als Nasra aufgrund einer chronischen Nierenerkrankung eine teure Operation benötigt, steht die Familie vor der Herausforderung, das notwendige Geld aufzutreiben, ohne den Zusammenhalt zu verlieren.

Das ausschließlich mit Laiendarstellern realisierte Langfilmdebüt feierte seine Premiere bei der diesjährigen Critic´s Week in Cannes. Beim FESPACO 2021 wurde Khadar Ayderus Ahmed soeben mit dem „Etalon d’Or“ ausgezeichnet.

Khadar Ahmed
Khadar Ahmed – BUFO – photo by Lasse Lecklin

Der finnisch-somalische Autor und Regisseur Khadar Ayderus Ahmed wurde vor 40 Jahren in Mogadischu geboren. Er hat mehrere erfolgreiche Kurzfilme gedreht, darunter „The Night Thief“ (2017). Zudem hat er sich als Drehbuchautor einen Namen gemacht, u.a. mit „Unexpected Journey“ (gemeinsam mit Samuli Valkama, 2017) und dem in Locarno und Angers ausgezeichneten Kurzfilm „Citizens“ (Regie: Juho Kuosmanen, 2008). THE GRAVEDIGGER’S WIFE ist sein erster Spielfilm.