TALKING ABOUT SAHEL I WORKSHOPS OUAGADOUGOU, 2017

Im April 2017 war das Team von AFRIKAMERA gemeinsam mit Christoph Hartmann (908 Video GmbH) im Rahmen des Projekts TALKING ABOUT SAHEL für eine Serie von Workshops mit Teilnehmer*innen aus Burkina Faso, Mali und Côte d’Ivoire in Ouagadougou (Burkina Faso) zu Gast.

Im Fokus der Workshops stand der Themenkomplex Postproduktion, mit spezieller Ausrichtung auf Postproduktionsprozesse, Infrastruktur und benötigte Software.

Die erschwerten Produktionsbedingungen in Burkina Faso, was sowohl rudimentäres Internet,als auch nur bedingte Möglichkeiten der Ausbildung und fehlende finanzielle Mittel angeht, wurden diskutiert. Dabei wurden diverse kostenlose (Open Source) Anwendungen bzw. kostengünstige Alternativen zu gängiger Postproduktionssoftware und mögliche (online) existierende Ausbildungsplattformen zu den jeweiligen Postproduktionsbereichen vorgestellt.

Weiterhin wurden Organisationsweisen eines professionellen Studios am Beispiel von 908 und Koordinationsmöglichkeiten von Teams in Produktionen besprochen. Beleuchtet wurde der gesamte Prozess, beginnend mit Finanzierung und Budgetierung über Produktion und Postproduktion bis hin zur Distribution, so dass entlang einer kompletten Film- und Produktionskette ein Vielzahl möglicher Schwierigkeiten thematisiert werden konnte.

In einer separaten Session wurde eine Einführung in Motion Design von Saul Bass zu aktuellen Entwicklungen und Trends gegeben. Ausgehend von den klassischen Titelanimationen bis zu aktuellen Animationen in 2D und 3D, wurde den Teilnehmern des Workshops anhand von Beispielen die Entwicklung und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Motion Design vorgestellt. Dabei wurden Einsatz, Prinzipien und „Werkzeuge” von heutigen Motion Designs gezeigt und erläutert.

Da alle Teilnehmer aus unterschiedlichen Bereichen kamen, galt es, die jeweils individuellen Interessen und Stärken zu erarbeiten und Formen von Marketing bzw. Promotion zu besprechen. Dabei ging es vor allen Dingen um Formen digitaler Selbstdarstellung und die Übertragung auf diverse Plattformen (Webpage, Facebook, Instagram etc.)

Generell wurde festgestellt, dass die Erarbeitung von individuellen wie auch Firmenprofilen derzeit in Burkina Faso noch nicht wirklich stattfindet und darin auch Chancen der Professionalisierung liegen.

Zum Abschluss wurden diverse Projekte und im Zuge des Workshops entwickelte Arbeitsproben der Teilnehmer vorgestellt, die sowohl Animation, Motion Design als auch gefilmte Spots und Clips umfassten.