RUN

Sonntag 15. November
21.00
Philippe Lacôte
Elfenbeinküste / Frankreich 2014 DCP I OmE I 90 min
Anschließend Gespräch mit Philippe Lacôte

runfilm

Ein junger Mann hat den Ministerpräsidenten seines Landes getötet und ist auf der Flucht, vor seinen Verfolgern, vor sich selbst und seinen Träumen und Erinnerungen. Run schlüpft schließlich in die Figur eines „Verrückten“, um seine chaotische Reise zu Ende zu führen – chaotisch, wie sich auch die Entwicklung der Elfenbeinküste für den Regisseur darstellt.

Die Handlung spielt während der letzten großen politisch-militärischen Krise, welche die Elfenbeinküste von 2002 bis 2007 durchlebte und der 3000 Menschen zum Opfer fielen – Kämpfer und Milizionäre beider Lager ebenso wie unschuldige Zivilisten.

linein

PHILIPPE LACOTE, geboren 1972 in der Elfenbeinküste, ist Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Er realisierte zunächst Kurz- und Dokumentarfilme. RUN ist sein erster langer Spielfilm, für dessen Produktion er u.a.eine größere Summe vom Filmfonds der Elfenbeinküste erhalten hat. RUN wurde 2014 als erster Filmbeitrag von der Elfenbeinküste für das Filmfestival in Cannes ausgewählt und ist als bester fremdsprachiger Film für den Oscar 2016 nominiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.