L‘ARMÉE DU SALUT (SALVATION ARMY)

Dienstag, 1. November 20.00
ERÖFFNUNG
Abdellah Taïa
Marokko/Frankreich 2013 DCP I OmE I 84 min
In Anwesenheit von Abdellah Taïa

salvation_army_j

Aufgewachsen in einer Großfamilie in einem Arbeiterviertel in Casablanca, entdeckt Abdellah als Teenager seine Sexualität und sieht sich mit den Tabus der konservativen marokkanischen Gesellschaft konfrontiert, die Homosexualität ablehnt.

Für sein Studium entscheidet er, Casablanca zu verlassen und nach Genf zu ziehen, um mit dem Leben im Verborgenen zu brechen. Während er sich mit den neuen Möglichkeiten der Freiheit konfrontiert sieht, ringt er zugleich mit dem Verlust seiner Heimat.

linein

ABDELLAH TAIA, 1973 in der marokkanischen Hauptstadt Rabat geboren, lebt heute in Paris. Als Autor mehrerer Romane fand er weltweite Anerkennung. Er war 2006 der erste marokkanische Schriftsteller, der sich offen zu seiner Homosexualität bekannte.

Sein Outing war der Anstoß für eine Debatte über die Rechte von Homosexuellen in Nordafrika und der arabischen Welt. Mit seinem Debutfilm L’armée du salut, einer Adaption seines gleichnamigen semi-biographischen Romans aus dem Jahr 2006, präsentierte sich Abdellah Taïa auf dem Festival von Venedig erstmalig auch als Filmemacher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.