Buddha in Africa

SA 20 NOV
16.00 ARSENAL
TICKETS

von Nicole Schafer
Südafrika, Schweden | 2019 | 90 min | OmE

Ennock ist eines von dreihundert Waisenkindern aus dem ländlichen Malawi, die in einem buddhistischen chinesischen Waisenhaus untergekommen sind.
Die Kinder und Jugendlichen hier müssen Mandarin sprechen, buddhistische Traditionen pflegen und werden auf die Beherrschung der schwierigen Kunst des Shaolin Kung Fu getrimmt.

Der Dokumentarfilm der südafrikanischen Regisseurin Nicole Schafer bietet intensive Einblicke in das Leben der Kinder im Zwiespalt zwischen den gegensätzlichen Welten des traditionellen Dorflebens und der strengen Disziplin des konfuzianisch-buddhistischen Wertesystems der Chinesen. Vor dem Hintergrund des wachsenden Einflusses Chinas auf dem Kontinent stellt Schafers Film hochaktuelle Fragen nach Bildung als Indoktrination und nach dem richtigen Verhältnis zwischen der Wahrnehmung von Bildungschancen und der Preisgabe der eigenen Identität.

 

Director Nicole Schafer
Director Nicole Schafer

BUDDHA IN AFRICA wurde von der südafrikanischen Regisseurin Nicole Schafer (geb. 1980) in jahrelanger Arbeit entwickelt. Nicole hat in Malawi gelebt, wo sie preisgekrönte Geschichten für das panafrikanische Reuters-Magazin ‚Africa Journal‘ produzierte. Zu ihren weiteren Produktionen gehören Südafrikas führende investigative Sendung ‚Carte Blanche‘, Lonely Planet TV’s ‚Six Degrees‘ und ‚Sport Traveller‘. Nicole ist die Leiterin der Produktionsfirma Thinking Strings Media, die in den Midlands von KwaZulu-Natal ansässig ist. Sie hat einen MFA-Abschluss in Film- und Fernsehproduktion der Universität von Kapstadt. Ihr Abschlussfilm, „The Ballad of Rosalind Ballingall“, wurde 2006 auf dem Filmfestival in Frijbourg gezeigt.