BEST OF AFRICAN SHORTS
KURZFILMPROGRAMM

SO 10 NOV 15.00


BEST OF AFRICAN SHORTS
KURZFILMPROGRAMM
DR KONGO, TUNESIEN, RUANDA 2018-19 I DIGITAL FILE I OME I 60 MIN
IN ANWESENHEIT VON BALOJI (Regisseur ZOMBIES) & PHILBERT AIMÉ MBABASI SHARANGABO (Regisseur I GOT MY THINGS AND LEFT)


Das Programm BEST OF AFRICAN SHORTS zeigt eine Auswahl neuer, herausragender Kurzfilme vom afrikanischen Kontinent.

ZOMBIES (DR Kongo / Belgien 2019) ist ein mehrfach ausgezeichneter Musikthriller des belgisch-kongolesischen Rappers und Filmemachers Baloji über die rauschhafte urbane Kultur Kinshasas und über die mit Social Media einhergehende digitale Zombifizierung der kongolesischen Metropole. Regisseur Baloji ist zum Screening anwesend.

In I GOT MY THINGS AND LEFT (Ruanda / Schweiz 2018) von Philbert Aimé Mbabazi Sharangabo kommt eine Gruppe Jugendlicher im Haus ihres verstorbenen Freundes zusammen, um über dessen non-konformistisches Leben und ihr eigenes Dasein nachzudenken. Inspiriert durch die Poetik des simbabwischen Dichters Dambudzo Marechera wird der Trauerprozess zum Auslöser von Selbstreflexion und Wandlung. Philbert Aimé wird zur Filmvorstellung vor Ort sein.

In der Komödie LES PASTÈQUES DU CHEIKH (Tunesien / Frankreich 2018) von Kaouther Ben Hania wird einem angesehenen Imam in Tunesien aufgrund der Schlitzohrigkeit zweier Straßenjungen ein Akt der Frömmigkeit zum Verhängnis.