AFRIKAMERA 2017 | 13. - 19. November

WÙLU

MONTAG, 13. NOVEMBER: 19.30
(Wiederholung: Freitag, 17. November: 21.00)

Daouda Coulibaly
Mali/Frankreich 2016 DCP | OmE | 95 min

in Anwesenheit des Hauptdarstellers Ibrahim Koma

Der 20-jährige Ladji ist Minibusfahrer in der malischen Hauptstadt Bamako und arbeitet hart, um seine Schwester Aminata aus der Prostitution zu holen. Als ihm eine Beförderung verwehrt wird, beschließt er, in das lukrativere Drogengeschäft einzusteigen und entwickelt sich rasch zu einer Größe im regionalen Drogenhandel. Doch der Preis, den Ladji dafür zu zahlen hat, ist hoch: Die Drahtzieher dieses internationalen Drogenhandels sind Militärs, Politiker und Geschäftsleute, die selbst vor einer Zusammenarbeit mit Al-Qaida nicht zurückschrecken.

Das Langfilmdebüt des franko-malischen Regisseurs DAOUDA COULIBALY, von der französischen Zeitung „Le Point“ als afrikanische Variante von SCARFACE gefeiert, gewann unter anderem den Publikumspreis beim International Film Festival in Amiens 2016. Hauptdarsteller Ibrahim Koma wurde für seine Darstellung des Drogendealers wider Willen beim FESPACO 2017 in Ouagadougou als bester Schauspieler ausgezeichnet.

ERÖFFNUNGSPERFORMANCE / 10 JAHRE AFRIKAMERA 13.11
JOURNAL RAPPÉ LIVE

JOURNAL RAPPÉ ist ein Projekt des senegalesischen Rappers XUMAN.

Woche für Woche zeigt das senegalesische Privatfernsehen die satirische Nachrichtensendung Journal Rappé. Mit schnellen Wortsalven macht der Rapper Xuman tagesaktuelle News aus Politik, Religion und Sport straßenkompatibel. Dabei arbeitet XUMAN musikalisch unter anderem mit dem Produzenten NO-FACE UNDACOVA zusammen.

Zur Eröffnung der Jubiläumsausgabe von AFRIKAMERA wird XUMAN gemeinsam mit dem senegalesischen Rapper CHEIKH TIDIANE KOUROUMA das Projekt live auf die Bühne bringen.

Weitere Aufführungstermine:
Sonderveranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung am 15.11. um 18.30 Uhr.